Erstmals seit Weltwirtschaftskrise: Amerikanische Notenbank stützt Banken mit 128.000.000.000 Dollar

Banken leihen sich oft auf dem "Repo-Markt" über Nacht Bargeld, um ihren laufenden Betrieb zu finanzieren. In den letzten Tagen schoss jedoch der Zins in diesem Markt in die Höhe, die amerikanische Notenbank schritt ein. Über drei Tage hinweg stellte sie insgesamt 128 Milliarden Dollar zur Verfügung um den Zins wieder zu senken. Solch eine Intervention geschieht zum ersten Mal seit der Weltwirtschaftskrise von 2008.

Automobilzulieferer vor Pleitewelle

Seit mehreren Wochen bekommen die ArbeiterInnen bei „Avir Guss“ – früher „Neue Halberg Guss“ – kein Gehalt. Doch die Geschäftsführung schweigt. Möglicherweise steht eine Pleite bevor wie schon bei den Auto-Zulieferern „Weber Automotive“ und „Eisenmann“. Schon jetzt werden in der Branche tausende Arbeitsplätze abgebaut.

Spahn fördert weiter Homöopathie

In Anlehnung an die Debatte in Frankreich wurde nun auch in Deutschland darüber diskutiert ob Krankenkassen homöopathische Mittel weiter zahlen sollen. Gesundheitsminister Spahn steht in dieser Debatte auf Seiten der Homöopathie-Konzerne.

Tarifverhandlungen für Leiharbeitende haben heute begonnen

8.5 Prozent mehr Lohn sowie höheres Urlaubsgeld fordern die Gewerkschaften für LeiharbeiterInnen. Ihr Verhandlungsposition ist allerdings schlecht und selbst wenn alle Forderungen erfüllt würden, ist Altersarmut vorprogrammiert.

Schwarzer Freitag für Tönnies in 36 Städten

In 36 Städten fanden am vergangenen Freitag Aktionen gegen die Arbeitsbedingungen und die Billigfleischproduktion von Europas größten Schweinefleischproduzenten statt.

Deutschland verfolgt Steuerhinterziehung kaum

Bis zu 200 Milliarden Euro, die in Deutschland eigentlich zu versteuern wären, lagern im Ausland. Rund 15 Milliarden Euro Steuergeld entgehen so dem deutschen Staat, doch die Konten werden kaum verfolgt.

Europäische Zentralbank: Krisenbewältigung als Dauerzustand

Mario Draghi hat kurz vor seinem Abgang als EZB-Präsident eine erneute Zinssenkung und weitere Anleihekäufe verkündet. Was ist der Hintergrund dieser Politik, und kann...

Nach Drohnenangriff: Saudi-Arabien drosselt Ölproduktion um die Hälfte

Die jemenitischen Houthi-Rebellen erklärten, dass sie die beiden Gebäude mit Drohnen angriffen. US-Staatssekretär Mike Pompeo twitterte, dass er stattdessen den Iran verantwortlich macht.

Zu teuer: kaum noch Entwicklung von Antibiotika

Seit Jahrzehnten gehören Antibiotika zu den wichtigsten und wirksamsten Medikamenten. Durch die Zunahme resistenter Keime wirken jedoch immer weniger von ihnen und es werden kaum noch neue Wirkstoffe entwickelt. Es ist schlicht zu Teuer bzw. bringt zu wenig Profit.

Zwangsarbeit für Geflüchtete?

CDU-Politiker Thom fordert geflüchtete Menschen die keinen Job in Deutschland finden in Dienstpflicht zu stellen. Das bedeutet konkret, dass diese für wenig Geld einen Arbeitsdienst bei Kommunen oder bei der Aufforstung verrichten sollen. Jobs die sie sich nicht ausgesucht haben und für die sie obendrein schlecht bezahlt werden sollen. Ein Kommentar von Tabea Karlo

Folge Uns

4,012FansFOLGEN
904FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,880FollowerFolgen
256AbonnentenAbonnieren